Koordinierungsstelle RÜMSA

Regionales Übergangsmanagement Sachsen-Anhalt (RÜMSA)

Viele Jugendliche finden nur schwer eine Ausbildung in unserer Region. Zum einen wissen sie nicht, was sie werden wollen, zum anderen gestaltet sich die Suche eines passenden Angebots zur Berufsorientierung oft mühsam. Hier, an dieser Stelle, setzt das Landesprogramm RÜMSA im Landkreis Wittenberg an.

Das Projekt bündelt alle Angebote der verschiedenen Akteure (Jobcenter, Agentur für Arbeit, Landkreis, Schulen, Bildungsträger, Unternehmen) und baut eine zentrale Anlaufstelle für den Übergang Schule – Beruf auf.

Das Projekt wird im Zeitraum vom 01. Dezember 2016 bis zum 30. Juni 2022 aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert sowie vom Landkreis Wittenberg unterstützt.

Welche Ziele verfolgt RÜMSA?

Hauptziel

Am 30.06.2022 ist ein koordiniertes Beratungsangebot der Jugendberufsagentur „Job. Läuft.“ im Landkreis Wittenberg etabliert.

Weitere Ziele:

  • Am 30.06.2022 ist die Nachhaltigkeit und Verstetigung der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit im Umsetzungskonzept der Jugendberufsagentur „Job. Läuft.“ Wittenberg festgeschrieben und gilt verbindlich für alle Kooperationspartner.
  • Am 30.06.2022 ist der Bekanntheitsgrad der Jugendberufsagentur und der Informationsplattform zu den regionalen Angeboten/die Website der Jugendberufsagentur im Landkreis Wittenberg gesteigert.
  • Am 30.06.2022 schafft das Netzwerk Schule-Wirtschaft weitere Angebote bzw. unterstützt andere Angebote am Übergang Schule-Beruf.

Ansprechpartnerinnen

Leiterin der Koordinierungsstelle RÜMSA:
n.n.
Tel.: 03491 479-495

Sachbearbeiterin Koordinierungsstelle RÜMSA:
n.n.
Tel.: 03491 479-463
Fax: 03491 479995-463

Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit Koordinierungsstelle RÜMSA:
Katharina Höhne
Tel.: 03491 479-464
Fax: 03491 479995-464
katharina.hoehne@landkreis-wittenberg.de

Kontakt

Besucheradresse:
Melanchthonstraße 3 a
06886 Lutherstadt Wittenberg